Supervision

Supervision bedeutet wörtlich „Über-Schau“ und ist das klassische Beratungsangebot für Führungskräfte, Teams und Mitarbeitende in Non-Profit-Organisationen, Einrichtungen des Sozial-, Bildungs- oder Gesundheitssektors. Die Schnittstellen zum Coaching sind dabei fließend.

 

Zusätzlich zu vielen Coachingzielen stehen bei der Supervision folgende Anlässe im Vordergrund:

  • belastender Erfahrungen durch das Arbeitsfeld sowie mit Klienten und Kunden werden reflektiert und bewältigt
  • die gegenseitigen Unterstützung im Team wird gefördert, um den Anforderungen des beruflichen Alltags zufriedenstellend begegnen zu können
  • gemeinsame Ziele, Aufgaben und die Firmenkultur werden formuliert
  • Prozesse im Team werden verbessert, Konflikte reduziert und Problemlösefähigkeit gefördert
  • Sichtweisen werden verändert und der individuelle Handlungsspielraum erhöht
  • die Kooperation mit anderen Institutionen und Einrichtungen 
  • die Arbeitsleistung wird qualitativ verbessert

Mögliche Gründe für Supervision können sein:

  • Sie wollen einen fachspezifischen Fall reflektieren
  • Sie haben einen wachsenden oder überdurchschnittlichen Krankenstand
  • Sie führen neue Mitarbeitende ein
  • Sie wollen die Arbeitsbedingungen optimieren
  • Es kommt zu sinkende Arbeitsleistung durch Über-/ Unterforderung 
  • Fehlende Wertschätzung durch Vorgesetzte oder Kolleginnen und Kollegen wird bemängelt
  • Es gibt Mobbingvorwürfe
  • Es gibt ungelöste Teamkonflikte

 

Durch Supervision unterstütze ich Sie in der Reflexion und Qualitätssicherung Ihrer beruflichen Praxis

- kontinuierlich und über einen längeren Zeitraum. Eine Supervisionssitzung dauert in der Regel zwischen 90 und 120 Minuten. Als Abstand zwischen den Sitzungen hat sich ein Zeitraum von 4-6 Wochen als sinnvoll erwiesen. Bei Bedarf können längere Sitzungen (1/2 Tag oder 1 Tag) individuell vereinbart werden.

 

Gerne bespreche ich Ihr Anliegen in einem persönlichen Gespräch.